Zum Demokratieverstaendnis

Wiki schreibt hierzu:

Demokratie (von griechisch δημοκρατία „Herrschaft des Staatsvolkes“; von δῆμος dēmosStaatsvolk“ und κρατός kratós „Gewalt“, „Macht“, „Herrschaft“) bezeichnet Herrschaftsformen, politische Ordnungen oder politische Systeme, in denen Macht und Regierung vom Volk ausgehen. Dieses wird, entweder unmittelbar oder durch Auswahl entscheidungstragender Repräsentanten, an allen Entscheidungen, die die Allgemeinheit verbindlich betreffen, beteiligt.

Die Phaenodemokraten machen daraus:

Ich bin bekennender Demokrat und alles hat demokratisch abzulaufen, solange die Resultate nicht mit meiner eigenen Meinung kollidieren. Alles, was davon abweicht, ist nicht-demokratisch und somit faschistoid. Man hat quasi Gottes Bestaetigung dafuer, selbst im Recht zu sein – bzw. handelt so. Und wer diese Legitimation des Schoepfers nicht hat, ist ein Populist. Sagt dieser Populist was, ist es polemisch (Noch so eine politische Totschlagunterstellung). Und faschistoid ist er dann allemal. Populist, Polemiker, alles Woerter, die man nutzen muss, wie die beruehmte Nazikeule!!! Kommt Widerstand, ruft man einfach die Polizei. Die ist ja dafuer da, rund um die Uhr zu unterstreichen, dass man im Recht ist. Allein deswegen, kommt die Polizei ja, wenn man sie ruft. (Sorry an alle BOS da draussen – besonders die bewaffneten welchen)

Was es wirklich ist:

Egal wie sehr es Einzelnen oder Gruppen von Individuen (wobei ich „individuell“ noch nicht nachweisen konnte) gegen den Strich geht: Die Mehrheit entscheidet. Anstatt der Mehrheit zu unterstellen, sie sei dumm, kann man versuchen sie zu verstehen – im Dialog, nicht beim Erschlagen mit der Nazikeule. Das kann wertvolle Synergieeffekte haben. Wir haben – genauso wie freies Aeussern der Meinung und Pressefreiheit – in Artikel 5 des Grundgesetzes das eingestandene Recht, sich frei und ungehindert aus allgemein zugaenglichen Quellen, selbststaendig zu unterrichten. DIES ist leider keine Pflicht, um das freie Aeussern der Meinung in Anspruch nehmen zu duerfen. Aber: Es steht im Grundgesetz drin, also akzeptiere ich das. Artikel 146 des Grundgesetzes schreibt zu Aenderungen AM Grundgesetz:

Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

Da das Grundgesetz uneingeschraenkt gueltig und das Deutsche Volk zu uneinig ist, um es zum vermeintlich Besseren zu aendern, akzeptiere ich diesen Umstand, dass man seine Meinung kundtun darf – ob man diese nun aufgrund von Eindruecken aus Actionfilmen (z.B. bei Aenderung des Waffenrechts) oder aufgrund von frei und ungehinderter Selbstunterrichtung aus allgemein zugaenglichen Quellen gebildet hat. (Waffensachkundelehrgang und praktische Erfahrungen im sportl. Schiessen)

Das Grundgesetz sieht ausserdem in Artikel 20 vor:

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Versucht ihr also mit ausserparlamentarischen Mitteln eure eigene Meinung, die durch Wahlen nachgewiesen nicht der Meinung der Mehrheit entspricht, dennoch durchzusetzen, duerfen wir echte Demokraten Widerstand leisten! Denn eines ist vollkommen klar: Selbt wenn die Mehrheit sich zur Abschaffung der Demokratie entscheidet, was in Deutschlands Vergangenheit bereits vorkam, werden alle echten Demokraten euch daran hindern. HAHA, selbst ein Ei gelegt, was? 🙂

Hierdurch ergeht folgender Beschluss: Wer an unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung rupft, wird gerupft.

Advertisements
Veröffentlicht in Senf

Ein Gedanke zu “Zum Demokratieverstaendnis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s